Um für diese komplexen Herausforderungen der Zukunftsstadt praktikable und nachhaltige Lösungen zu finden, braucht es einen Rahmen, in dem diese Lösungsansätze getestet werden können. Dafür bietet sich das Format des Urban Living Labs an, das am besten mit dem Begriff „Reallabor“ übersetzt werden kann. Die Idee dahinter ist, dass man funktionierende Strategien auf lokaler Ebene entwickelt, die größere Entwicklungen in der Stadtentwicklung beeinflussen können. Das Experiment selbst ist hier die Forschungsmethode. Vor allem Projekte, an denen unterschiedliche Disziplinen beteiligt sind, gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Ganz im Sinne der Transdisziplinarität versuchen unterschiedliche Forschungsrichtungen zusammenzuarbeiten. Die unterschiedlichen Perspektiven, die hier jeder und jede aus seinem Spezialbereich mitnimmt, sollen eine ganzheitliche Herangehensweise an komplexe Probleme ermöglichen.

Share this Page