Das Agrophotovoltaik-Projekt ist ein Teilprojekt des sogenannten GLOCULL-Projekts (Globally and locally sustainable food-water-energy innovations in urban living labs). Beteiligt an diesem Gesamtprojekt sind 7 Universitäten aus der ganzen Welt. Gemeinsam mit lokalen Partnern aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor. Die Themenbereiche der einzelnen Projekte sind rund um den „Food-Water-Energy-Nexus“ angesiedelt. Dieser Nexus beschäftigt sich mit dem nachhaltigen Umgang und der Bereitstellung von Nahrung, Wasser und Energie bei einer immer mehr zunehmenden Weltbevölkerung. Lösungsansätze dafür sollen mithilfe von Urban Living Labs erarbeitet werden. Darunter befinden sich Reallabore zur nachhaltigen craft-beer Produktion in Schweden, dem Management von noch verwertbaren Nahrungsmittelabfällen in Südafrika und noch weiteren spannenden Projekten, von denen es hier mehr zu finden gibt: (Link zur GLOCULL-Webseite)

Share this Page